Tb 2 150X200 BLR
Der Preis der Schrift
beträgt Fr. 16.- +Porto





für das Bestellen hier anklicken
rotes Quadrat
Im Roman DER B(L)AURIESE werden Fragen ums Bauen mit einem Generalunternehmer aufs Tapet gebracht. Beim Bezug einer Neubauwohnung trifft Familie Sarelli nicht das an, was sie sich erhofft und mit teurem Geld erkauft hat. Zu viele Mängel und das Nachbessern auf eine vertretbare Norm trüben die Freude. Es greift nicht, immer nur die Arbeitnehmenden der vordersten Front mit Schuld zu beladen. Die Ursachen der Zunahme an Arbeitspfusch sind im gesellschaftlichen Umfeld des Immer-Mehr-Wollens zu finden.
  • Parkettbelag
  • Glasschaden
  • Balkonplatten
  • Granitschaden 1
Trotz allem kommt Sarelli gerne ins Schwärmen über sein neues Zuhause. Dabei unterdrückt er seine Negativerfahrungen überhaupt nicht und fühlt sich darum auch imstande, seinen Zuhörern allfällige Tipps mit auf den Weg zu geben. Auch wenn die Eigeninitiative aufwändig ist, lohnt sich beim Kauf von Immobilien die Planung und Beschaffung in Eigenregie. Möglichst viele Bereiche aus dem Auftrag an den Generalunternehmer herausgreifen und privat vergeben. Das lohnt sich nicht nur finanziell, sondern bereitet im allgemeinen auch weniger Ärger. Unternehmer, die den Auftraggebern bekannt sind, schaffen aus Eigeninteresse mehr Werterhalt und produzieren weniger Abfall. So sind sie auch in Zukunft noch gefragt.